2018 – 25. RockHarz Open Air in Ballenstedt

Was sind wohl die Merkmale eines perfekten Festivals? In erster Linie natürlich das Line Up, die Qualität und die Preise des Essens und der Getränke. Und natürlich das allgemeine Flair, welches auf einem Festival entsteht. Das RockHarz Open Air hat in diesen Punkten in diesem Jahr wirklich alles richtig gemacht. Zum 25. Jubiläum hat der Veranstalter ein Festival auf die Beine gestellt, welches seinesgleichen sucht. Ein hochkarätig und International besetztes Line Up, ein vergrösserter Campground, mehr Duschen und andere sanitäre Örtlichkeiten. Zusätzlich hatte das RockHarz Open Air in diesem Jahr ein brillantes Wetter und bot seinen Gästen feinste Auftritte grandioser Bands.

Allesamt lieferten die Bands richtig tolle Performances ab und brachten die Menge zum brodeln. Ob mit spassigen Showeinlagen von Trollfest, Alestorm oder Nanowar of Steel, imposante Pyroshows von Powerwolf oder Hammerfall.

Die Fans feierten ausnahmslos alle Bands aus den verschiedenen Genres des Metals und Rock. In diesem Jahr hat das Festival zum ersten Mal die 20.000 Besuchergrenze geknackt. Mit 17.500 Festivaltickets und 2.500 Tagestickets pro Tag, war dass Festival auch in diesem Jahr restlos ausverkauft. Und trotz dieser gigantischen Menschenmasse, war es stehts nicht überfüllt auf dem Infield. Alle hatten genug Platz und konnten Ihre Lieblingsbands entweder aus grösserer Entfernung oder aber auch hautnah erleben. Das ist es wohl auch, was dieses Festival zu einem ganz besonderen Event macht. Trotz 20.000 Besucher, war es immernoch ein familiäres Event. Bei dem gefühlt jeder den anderen kennt. Es ist fast unmöglich über das Gelände zu gehen ohne ein bekanntes Gesicht anzutreffen. Ein tolles Gefühl 20.000 Gleichgesinnte feiern eine riesige, friedliche Metalparty.

Aufgrund der Tatsache, dass es beim RockHarz Open Air keine sich überschneidenden Spielzeiten gibt, hat jeder Gast die Möglichkait auch jede Band in voller länge zu sehen wenn er denn will. Sollte er sich für eine Band nicht interessieren, so hat man die Möglichkeit entweder einen noch recht kurzen Weg zum Camp zurückzugehen oder aber sich an einem der unzähligen Getränke oder Essenständen zu stärken, über den Markt zu schlüren oder sich einfach in den Schatten zu legen.

Am Eingang des RockHarz Open Air steht auf einem Banner in großen Lettern geschrieben: Schön das Du da bist. Eine Aussage welche man dem Festivalbetreiber abnimmt, denn als Gast auf diesem Festival fühlt man sich rundum Willkommen. Selbstverständlich hat auch ein Festival mit einer größer werdenden Besucherzahl, auch mit veränderten Anforderungen zu kämpfen. Es müssen mehr Flächen geschaffen werden, die Infrastruktur muss angepasst werden, auch hier hat das RockHarz Open Air alles erdenkliche getan, um dem Besucher möglichst ohne Wartezeiten auf das Gelände fahren zu lassen. Hierbei versteht es sich von selbst, das dieses je nach Ansturm der Geäste zwischenzeitlich mal mehr, weniger gut geklappt hat. Unterm Strich sind jedoch alle Gäste sicher und ohne Komplikationen auf das Festivalgelände gelangt und konnten ihr temporäres Domizil aufbauen. Aufgrund der Tatsache das es in den letzten Wochen in Ballenstedt keinerlei Niederschlag zu vermelden gab, herrschte höchste Brandgefahr. Auch hierauf hatte der Veranstalter im Vorfeld nochmals explizit hingewiesen. Dank umsichtigen Umgang mit Feuer und Einhaltung einiger Regeln, konnte das RockHarz Open Air ohne jegliche Komplikationen in Bezug auf Feuer über die Bühne gehen.

Ein 25. Jähriges Jubiläum darf gefeiert werden, nicht nur von den Gästen, auch der Veranstalter, der dieses Festival über die Jahre hinweg stetig entwickelt hat, die Örtlichkeiten wechseln musste und viele Hürden zu überwältigen hatte, durfte sich in diesem Jahr einmal richtig feiern lassen. Man hatte extra in der Running Order einen 15 Minütigen Slot “25 Anniversary Thank You” eingebaut. Hier hatte der Veranstalter am Samstag Zeit dem Besucher ein paar Worte über das Festival mitzugeben, sich zu bedanken und es wurden einige besondere Mitarbeiter und Gönner des Festivals geehrt. Eine tolle Geste des Veranstalters, welche von dem Publikum mit großem Applaus honoriert wurde.

Apropos honoriert: Mein persönliches Highlight in diesem Jahr war der Eingangsbereich des Inflield. Hier hatte der Veranstalter ein Flugzeug geparkt Das hintere Seitenruder war mit einem großen RockHarz Logo beklebt und im vorderen Bereichs des Flugzeugs war “Harz Force One” zu lesen. Das Flugzeug passte einfach richtig gut dorthin, schliesslich befindet man sich auf einem Flugplatz. Die alte Maschine welche von dem Luftfahrtmuseum Wernigerode freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde gab einen brillanten Eingangsbereich zum Infield ab.

Neben all diesen Gimmicks und Neuerungen gab es natürlich auch das gesamte Festival über Musik, und wie bereits erwähnt, schienen wirklich alle Bands richtig Spass auf dem RockHarz Open Air zu haben. Trollfest, starteten während Ihrer Show eine riesige Polonaise durch das gesamte Infield, angeführt vom Bassisten der Band. Eisbrecher liessen es auf dem RockHarz Open Air schneien, Und Knorkator holte während Ihrer Show kurzerhand alle Fotografen auf die Bühne, damit die mal richtig gute Fotos schiessen konnten. Angeheizt von der Musik, galt es auf dem Festival immer wieder Massen von Crowdsurfern auf der Menge zu ziehen, hierfür sind auf dem RockHarz Open Air die Grabenschlampen zuständig. Diesen Knochenjob bewältigen die Grabenschlampen seit Jahren einfach nur brilliant auf dem Festival. Sie ziehen die Leute aus der Menge und setzen sie behutsam auf dem Boden ab, oder reichen sie Personen hin und wieder auch bis um Ende des Grabens weiter.  Mit viel Witz und Spass machen die Jungs nahezu jeden Spass mit und gehören mittlerweile zum Inventar dieses Festivals wie der Metal.de Stand. Auch die Security auf dem Festival war stets entspannt und hilfsbereit. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön, an Security und Grabenschlampen, welche es uns erlaubten mit Sonnenliegen in den Graben zu kommen und uns einen Jux mit Mr. Hurley & den Pulveraffen zu erlauben.

 

So erlebten die 20.000 Göste dieses Festivals eine grandiose Party mit allem was das Herz begehrt. Und für das Team des RockHarz Open Air laufen die Vorbereitungen für die 26. Ausgabe dieses Festivals bereits auf Hochtouren, denn kaum waren die letzten Klänge des RockHarz Open Air 2018 verklungen, konnte der Veranstalter bereits die ersten 13 Bands für 2019 verkünden. Vom 03. – 06. Juli 2019 geht es in Ballenstedt wieder heiss her, zur 26. Auflage des RockHarz Open Air 2019

Childrem of Bodom | Cradle of Filth | Dragonforce | Epica | Grand Magus | Hämatom | Mono Inc. | Nailed to Obscurity | Nervosa | Over Kill | The Night Flight Orchestra | The Unguided | Wintersun

So lauten die ersten bestätigten Namen für 2019 … ein Hammer vorgschmack, auf die Bands welche uns noch erwarten werden im kommenden Jahr auf dem Flugplatz Ballenstedt zum RockHarz Open Aitr 2019. Wem die Bands jetzt schon vollends zusagen und wer möchte, der kann sich bereits jetzt mit Tickets für das kommende Jahr eindecken und die Frühbucheraktion des RockHarz nutzen.

Im RockHarz Online Shop gibt es ab sofort 2 Optionen:

Frühbucher Ticket

1 Festivalticket ROCKHARZ 2019
1 Metall-Pin Logo „ROCKHARZ“
1 ROCKHARZ 2019 Sticker
1 ROCKHARZ Wandkalender (A1 auf A4 gefaltet) 2019

108,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Frühbucherpackage

1 Festivalticket ROCKHARZ 2019
1 ROCKHARZ-T-Shirt in der Größe Deiner Wahl
1 ROCKHARZ 2019 Flagge
1 Metall-Pin Logo „ROCKHARZ“
1 ROCKHARZ 2019 Sticker
1 ROCKHARZ Wandkalender (A1 auf A4 gefaltet) 2019

112,80 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten