2018 – Rapalje – Hameln

Wenn eine Band ohne Vorband ein Konzert gibt und die Gäste ab dem ersten Song sofort im Bann der Musik stehen, ist das erstmal ungewöhnlich. Nicht so jedoch bei Rapalje. Das niederländische Irish-Folk Quartett gab am 27.01.2018 in Hameln ein Konzert und bewies, das es nicht immer einer Vorband benötigt um vom ersten Moment an für Stimmung zu sorgen. Und dabei bewiesen die 4 Groninger auch noch das Sie sich nicht zu schade sind auch mal am Einlass zu kontrollieren. So stand die Band bereits am Eingang vor dem Konzert und kontrollierte fleissig die Karten der Gäste, selbstverständlich gab es auch die eine oder andere herzliche Begrüssung für bekannte Fans der Band. Um kurz nach 20 Uhr war es dann soweit und Rapalje bestiegen die Bühne. Die Gäste des Abends ließen sich von den ersten Tönen an von der Band auf der Bühne und Ihrer Musik tragen. So wurde getanzt, gesungen, geklatscht und gelacht. Alles das was ein gutes Konzert von Rapalje von den Bands verlangt, war ab der ersten Sekunde gegeben. Das war aber auch keine Überraschung, denn auch die 4 Musiker auf der Bühne fühlten sich sichtlich wohl in der Location und auch mit den Fans. So scherzten Sie mit dem Publikum erzählten die eine oder andere Anekdote und spielten Ihre Songs mit viel Leidenschaft und Hingabe. Natürlich durften auch Songs wie “Was sollen wir trinken” oder aber die Titelmelodie von der Serie “Outlander” nicht fehlen. Zwischendrin kam es auch Mal vor, das einer der 4 Musiker die Bühne verliess zur Theke ging und sich und seinen Kollegen ein Kaltgetränk bestellte. Ausnahmslos alle Songs wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Nach etwa 90 Minuten folgte eine kleine Pause. Und auch hier zog sich die Band nicht etwa in Ihre Backstageräume zurück. Nein, man gesellte sich einfach zu den Gästen trank mit Ihnen, redete lachte. Eigentlich lief das Konzert auch in der Pause weiter, nur ohne Musik. Einfach toll. Nach der Pause ging es nahtlos weiter mit Ihrem Programm und alle Gäste kamen dank der überaus sympathischen Band voll und ganz auf Ihre Kosten. Und ein kleines Gehmeimnis haben wir auch noch erfahren. Auch abseits des Troubels auf oder neben der Bühne sind die 4 Niederländer absolut pflegeleicht. So haben Sie sich ihr Essen vor dem Konzert sogar selbst gekocht. Eine Sache die bestimmt nicht selbstverständlich ist. Die aber auch wieder zeigt, wofür Rapalje steht. Die Band macht Musik aus Leidenschaft, freut sich, wenn Ihre Fans Spaß mit Ihnen zusammen haben und sind eigentlich ganz normale Menschen. Und wenn alles gut läuft, dann wird die Band vielleicht nach 2017 und 2018 auch im Frühjahr 2019 wieder einen halt in der Sumpfblume in Hameln einlegen um dort ein Konzert geben. Ich bin mir sicher, keiner der Gäste dieses Konzertes würde fehlen.