2019 – Feuertal Festival auf der Waldbühne Hardt in Wuppertal

Mit einer Änderung als in den Vorjahren ging in diesem Jahr erneut das beliebte Feuertal Festival auf der Hardt Anlage in Wuppertal an den Start. Im gegensatz zu den letzten Jahren fand das Festival in diesem Jahr nur als eintägiges Event statt. Die Bühne wurde also nur einen Tag bespielt. Im ersten Moment mag man dieses als serh schade empfinden, da das Festival und gerade die Location doch wirklich wunderschön sind und man gerne 2 Tage hier verweilt. Doch hat man das Bandprogram auf nur die besten Bands zusammengestampft und somit die Qualität eines 2 Tage Festivals auf ein Event zusammengestaucht welches an einem Tag statfinden kann. Eigentlich auch eine tolle Sache. Und das war wohl auch ein Grund, wieso das Event bereits im Vorfeld ausverkauft war. Wie in den vergangenen Jahren auch, öffenete das Gelände um 13 Uhr seine Pforten und lies die Gäste hinein. Das Gelände füllte sich sehr schnell. Vielleicht war auch

Moderierte auch in diesem Jahr das Feuertal Festival Major Voice

dieses ein Vorteil, da das Event nicht Freitag sondern Samstag startet. Die meisten Gäste hatten schon um 13 Uhr Zeit und mussten sich nicht von der Arbeit abhetzen um nach Hause und dann zum Festival zu kommen. So war die Hardtbühne bereits um 13 Uhr sehr gut gefüllt und alles freute sich auf dem musikalischen Beginn. Doch bevor der erste Act die Bühne betrat, wurde der Song Im Feuertal zum Besten gegeben. Wie auch im letzten Jahr wurde das Feuertal Festival 2019 von Major Voice moderiert. Dieser gab bereits einen Tag vorher ein kleines Konzert im Freibad Wuppertal, welches auch als Campground für das Festival dient. Nachdem auch das Feuertal Festival 2019, wie es die Tradition verlangt mit diesem Song offiziell eröffnet wurde, war die Bühne und der Weg frei für ein tolles musikalisches Event in Wuppertal.

 

Los ging es in diesem Jahr mit der Formatio Haggefugg. Die Band hatte sich erst im Jahre 2014 gegründet. Und ist uns in der letzten Jahren immer mal wider auf diversen Festivals über den Weg gelaufen. Mit ihrem Kampfspruch “Wir sind Haggefugg und ihr seid hackevoll” sorgt die Band auf jedem Festival für mächtig Spass, interagiert sehr viel mit dem Publikum und erzeugt gerade als Opener einen guten Ausgangspunkt. So auch hier auf der Feuertal in diesem Jahr. So war die Stimmung auf dem aufverkauften Event bereits zu Beginn prächtig. So und nicht anders darf ein perfektes Festival beginnen.

Nach einer kurzen Umbauphase folgten als zweite Band Mr. Irish Bastard aus Münster. Mit energiegeladenem Irish Folk und Punk wollte die Band die Stimmung weiter nach oben schrauben. Das gelang leider nur mittelprächtig. Der Auftritt der Band war richtig gut, die Songauswahl spitze. Aber so 100%ig sprang der Funke, leider nicht über. In unseren Augen sehr schade, uns hat die Band richtig Spass gemacht. Vielleicht war es aber auch die Zurückhalung mit dem Wissen, was in den nächsten Stunden noch auf die Gäste wartete. Nach Mr. Irish Bastard ging es weiter nach Niedersachsen.

Die Dark Rock Band Unzucht stand als nächste Band in der Running Order des Feuertal Festivals. Nacheem die diese Band bereits auf der Nacht der Helden in Koblenz eine Woche zuvor erleben durften. Wussten wir in etwa was uns erwartet. Die Show der Band gefiel uns allerdings  noch einen Hauch besser als noch eine Woche zuvor. Auch das Publikum war jetzt hellwach und auf dem Festival angekommen. Es wurde ausgelassen gesungen, getanzt, geklatscht und gefeiert. Die 2.500 Gäste machten richtig krach und genossen diesen Festivaltag bei besten Wetter. Nach der Unzucht, ging es weiter in die Karibik, in das karibische Osnabrück um genau zu sein.

Dauergast auf dem Feuertal Festival – Subway to Sally

Denn unsere Lieblingspiratenband aus eben dieser Stadt hatte sich angekündigt, extra für dieses Festival unterbrachen die 4 Piraten ihre Kajütenkonzerte, welche Mr. Hurley und die Pulveraffen zum Anlass der Veröffentlichung Ihrer neuen Scheibe Leviathan veranstalteten. Auf dem Feuertal spielten die Pulveraffen ein buntes Potpourri ihrer vergangenen Alben aber auch einige Songs vom neuen Album. Alle Songs wurden vom Publikum bestens aufgenommen und gefeiert. Die Pulveraffen lieferten eine tolle Show und bahnten womit den Weg für die letzten beiden Bands welche noch kommen sollten.

Als Co Headliner hatte man in idesem Jahr des Hauptmanns geilen Haufen zum Feuertal verfrachtet. Feuerschwanz sollten als vorletzte Band nochmal richtig Stimmung machen, und das Publikum in Wallung bringen. Das können Feuerschwanz bekanntlich am besten mit Ihren humoristischen Texten und ganz viel Animation heizten sie dem Publikum ein. Dieses lies sich bereitwilig vom Hauptmann und Prinz Hodenherz vorantreiben. Das ganze Publikum sang mit Feuerschwanz und zum ersten mal auf dem Feuertal Festival habe ich sogar den einen oder anderen Crowdsurfer gesehen. Die Stimmung war also am kochen, und nachdem Feuerschwanz die Bühne verliessen, um die nachfolgende Umbauphase für den Headliner beginnen zu lassen, zog sich der Himmel mehr und mehr zusammen. Bedrohlich wirkende Wolken tauchten am Himmel auf. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch.

Alles freute sich auf Subway to Sally und somit auf den letzten Act auf dem Feuertal Festival. Irgendwann betrat das Septett die Bühne und spielten die ersten Songs ihrer Setlist. In dieser befanden sich einige Songs hres neuen Albums HEY!, aber natürlich auch viele Klassiker. Die Fans hatten mächtig Spass und auch Subway to Sally scheinen dieses Festival einfach zu mögen. Mit viel Spielfreude und Energie überzeugten Sie jeden Gast die letzten gut 90 Minuten nochmal richtig mit zu feiern. Doch in der Mitte des Sets, öffnete der Himmel seine Pforten. Aus den anfänglichen Tropfen entwickelte sich binnen weniger Minuten ein mächtiger Regenschauer. Das Festival wurde kurzerhand unterbrochen. Doch nach nur 10 Minuten hatte sich der Regen gelegt und Subway to Sally brachten ihr Set vor jetzt komplett durchnässtem Publikum zu Ende. Damit war der musikalische Teil des Feuertal Festivals leider schon wieder vorbei. Allerdings gab Major Voice bereits einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2020. Denn auch im kommenden Jahr wird es wieder ein Feuertal Festival geben. Einen festen Termin können wir euch derzeit leider noch nicht präsentieren, aber in einem Nebensatz verkpndete Major Voice, das es durchaus sein könnte, das im kommenden Jahr Versengold mit von der Partie sein könnte. ;-)

Wir sind gespannt und freuen uns bereits jetzt auf das Feeurtal Festival 2020.