CD-Review: Schattenmann-Limited Tour EP

Exklusiv zur aktuellen Tour haben Schattenmann eine limitierte EP mit im Gepäck.

Wir haben eine CD auf der Tour ergattert. Es handelt sich hier um eine Tour Edition die auf 500 Stück limitiert ist. Die Band um Frontmann Frank Herzig hat sich seit 2016 der NDH 2.0 verschrieben. Im Februar waren Schattenmann als Support mit Heldmaschine auf Tour und brachten die Clubs zum Kochen. Ab März geht es dann mit Stahlmann auf Tour.  Auf der EP finden sich vier Tracks, die die Bandbreite der Band sehr gut präsentieren.

Die Tracks: Den Anfang macht Brennendes Eis. Der Elektro-Sound und die knallenden Drums passen sehr gut zusammen. “Tanz ein letztes Mal mit mir”. Dieser Aufforderung kommt man sehr gerne nach, denn der Song ist sehr eingängig. Der Zweite Track Rot ist etwas härter und handelt von einer Art Hassliebe. Man spürt dennoch eine gewissen Leidenschaft. 9mm ist ein Song um mit jemandem abzurechnen. Ein mit Hass getränkter Text der mit Enttäuschung und Wut gespickt ist. Gekentert (unplugged) ist ein sehr gefühlvoller Song. Nur mit Gitarre, Kontrabass und Cajon begleitet, kommt die tiefe Stimme von Frank sehr gut zur Geltung. Jede Zeile dieses Songs ist voller tiefer Gefühle und zeigt, was Liebe bedeutet.

Fazit: Die Band hat ein sehr gutes Potential und wir sind uns sicher, dass wir in Zukunft noch viel von Schattenmann sehen und hören werden.
Auch wenn die EP in kürzester Zeit eigens für die Tour als Support für Heldmaschine erstellt wurde, hat sie eine gute Qualität und macht in jedem Fall Lust auf den sehnlich erwarteten 1. Longplayer dieser neuen Band.

Die EP gibt es nur auf der Tour zu kaufen.

Link zu Schattenmann: Homepage I Facebook