Stahlmann: Ablaz gibt Ausstieg bekannt

Am gestrigen Mittwoch gab Ablaz, seines Zeichens Bassist von Stahlmann, Sündenklang und Nachtblut für nicht wenige Fans überraschend seinen Ausstieg bei der NDH Band Stahlmann bekannt. In seinem Post wirft er jedoch nicht wenige Fragen auf. In seinem bewegendem Post bei Facebook lässt der 30 jährige die Katze aus dem Sack. So schreibt er:

Zusammen mit Stahlmann hatte ich über sieben erfolgreiche, aufregende und geile Jahre. Mit Stahlmann beschallte ich die Welt, rockte die Bühnen der Republik und wuchs vom jungen Musiker zum “wilden Rocker” heran.

Ob der Ausstieg endgültig ist, lässt er jedoch offen. Bei Facebook schreibt er, das er bei Stahlmann eine längere Pause einlegen müsse. Ist das wirklich nur ein Abschied auf Zeit, oder ist es das endgültige aus für Ablaz bei Stahlmann? Einer der Beweggründe dürfte mit Sicherheit der große Erfolg sein, welchen er derzeit mit dem Projekt Nachtblut hat, so Ablaz ebenfalls am Bass steht. Dieses Projekt dürfte derzeit aufgrund umfangreicher Tourneen, auch ausserhalb Deutschlands, sehr viel Zeit in seinem Leben beanspruchen. So schreibt er weiter:

Ich konnte vergangenes Jahr ja leider schon nicht alle Stahlmann Shows spielen. Denn das Gut, was ich am wenigsten habe, ist Zeit – und Zeit ist nicht käuflich.Daher werde ich bei Stahlmann eine längere Pause einlegen müssen.

Von Seiten Stahlmann gibt es derzeit noch keine offizielle Aussage, wer in der Band künftig an den 4 Stahlsaiten zu finden ist. Ob man bereits eine neues festes Mitglied gefunden hat, oder ob man sich zunächst auf die Suche begeben möchte. Fakt ist, das man bereits einen Aushilfsbassisten bei einigen vergangenen Shows von Stahlmann dabei hatte. Wie zuletzt auch bei der Nacht der Helden in Hannover und Oberhausen. Weiter teilt Ablaz jedoch auch mit, das er zuzsammen mit Mart, weiter an Sündenklang arbeiten wird und dort auch weiterhin am Bass vertreten sein wird.

Ich werde weiterhin bei Nachtblut am Bass stehen und auch mit Mart werde ich weiter gemeinsam an Sündenklang arbeiten. Man wird uns also auch weiterhin gemeinsam auf den Bühnen dieser Welt erleben können.

Wir sind also gespannt, wann Stahlmann einen neuen festen Bassisten präsentieren wird, und ob es wirklich nur ein Abschied auf Zeit sein, wie er es in seinem Post auf Facebook verkündet.

Die Band Stahlmann hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit Mitgliederwechseln, an diversen Positionen zu kämpfen. So war auch bereits Neil Freiwald, in der Zeit von 2013 – 2014, an der Gitarre von Stahlmann zu finden, bevor er sein eigenes Projekt Erdling gründete. Auch Niklas Kahl, mittlerweile Drummer bei Lord of the Lost hatte in den Jahren 2011 – 2015 eine Vergangenheit bei Stahlmann. Und nicht zuletzt war auch Frank Herzig, der nun bei Schattenmann das Mikro in der Hand hat, in der Zeit von 2014 – 2017 bei Stahlmann vertreten.