Corona – Festivalsaison 2020 nahezu komplett abgesagt

Bereits zu Beginn des Jahres stand das Festivaljahr 2020 unter keinem guten Stern. War es im Februar noch das stürmische, teils orkanartige Wetter, welches zum Beispiel die Wacken Winter Nights zur Absage der Veranstaltung zwangen, ist es nun das Virus Corona und die damit einhergehende Covid-19 Erkrankung, welches Veranstalter zur Absage Ihrer Events zwingen.

Gestern war es soweit, was viele von euch bereits erwartet, jedoch nicht nicht gehofft hatten, wurde traurige Realität. Als unsere Bundesmerkel zur offiziellen Pressekonferenz erschien, kam es faustdick. Alle Großveranstaltungen sind bereits jetzt bis zum 31.08.2020 verboten. Doch ab wann gilt eine Veranstaltung als Großveranstaltung, was geschieht mit kleineren Clubveranstaltungen? Diese Antworten auf diese Fragen pobligen den Ländern. Auch wenn gestern einige Fragen beantwortet wurden, sind doch noch viele Fragen offen. Wir werfen für euch einen Blick auf die kommenden 12 Monate.

E-Tropolis Festial

Das Festival hat es gleich doppelt erwischt. Ursprünglich hätte das Festivial bereits am 14.03. in den beiden Turbinenhallen in Oberhausen stattfinden sollen. Aufgrund eines temporären Erlasses, das Veranstaltungen nur noch unter 1.000 Besuchern zu genehmigen sind, wurde das Event damals auf den 20.06.2020 verschoben. Ein Termin, welcher nun ebenfalls abgesagt werden muss. Der Veranstalter hat nach der gestrigen Verkündigung bereits reagiert und schreibt auf seiner Facebook Seite folgendes:

“War unser Plan B – die Verlegung des E-tropolis Festivals auf den 20.06. – zu optimistisch ?
Nach dem heutigen Beschluss der Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin sind „Großveranstaltungen“ bis 31.08.20 untersagt. „Die konkreten Regelungen, etwa zur Größe der Veranstaltungen, sollen durch die Länder getroffen werden.“
Mit diesen konkreten Regelungen ist in Kürze zu rechnen – aber es steht zu befürchten, dass auch unser E-tropolis Festival davon betroffen sein wird. In dem Fall haben wir einen Plan C. Über diesen Plan werden wir euch hier sehr bald – wahrscheinlich noch bis zum Wochenende – informieren.
Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld ! Auch für uns als Veranstalter ist das eine außergewöhnliche, und schwierige Situation. Bleibt gesund, und bis ganz bald !”

Plage Noire

Dieses Festival hätte am 24.04.2020 stattfinden sollen, auch hier hat der Veranstalter bereits kurz nach dem offiziellen Statement der Regierung reagiert und mit dem folgendem Beitrag auf Facebook das Festival definitiv für den ursprünglichen Termin abgesagt:

Liebe schwarze Gemeinde,
endlich können wir zumindest etwas Dunkelheit in das unangenehme Licht der vergangenen Wochen bringen und müssen euch heute schweren Herzens mitteilen, dass Plage Noire 2020 aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 nicht am geplanten Termin stattfinden kann. Wir begrüßen diese Entscheidung als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und setzen fortan alles daran euch stets auf dem Laufenden zu halten. Auch für uns war das Warten auf konkrete Informationen durch die Politik schwer auszuhalten. Jetzt haben wir einen Fahrplan auf dem wir aufbauen können und werden uns innerhalb der nächsten 36 Stunden melden mit allen Infos zur Zukunft des Plage Noire 2020 und euren Tickets. Wir sind uns sicher, dass es gute Nachrichten werden. Haltet durch!

Bleibt bis dahin gesund, munter und vor allem nach Möglichkeit zu Hause!

Wave-Gotik-Treffen

Das WGT in Leizig war in diesem Jahr für den Zeitraum vom 29.05 – 01.06. geplant. Auch dieses Festival ist also von dem Veranstaltungsverbot in jedem Falle betroffen. Bislang gibt es noch kein offizielles Statement vom Veranstalter. Wir gehen aber davon aus, dass das Festival in diesem Jahr nicht stattfinden können wird und es auch keinen Ausweichtermin geben wird. Das Line Up des Festivals ist auch in diesem Jahr wieder zahlenmäßig gigantisch und zudem international ausgerichtet, sodass es in unseren Augen schwer sein wird, einen verlässlichen Ersatztermin auf die Beine zu stellen.

Rockharz Open Air

In der Zeit vom 01.07. – 04.07. wäre es in diesem Jahr an der Zeit gewesen nach Ballenstedt zu fahren um dem Rockharz Open Air beizuwohnen. Auch der Veranstalter hat sich bereits kurz nach der Pressekonferenz auf Facebook zu Wort gemeldet:

Liebe ROCKHARZer!

Heute wurde seitens der Politik entschieden, dass alle Großveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie grundsätzlich bis zum 31.8.2020 in Deutschland verboten werden sollen. Davon wäre voraussichtlich auch das ROCKHARZ betroffen. Die genauen Kriterien sollen wohl aber durch die jeweiligen Bundesländer festgelegt werden; können also von Land zu Land unterschiedlichen Bewertungen unterliegen. Wir prüfen derzeit die Lage für uns und versuchen, eine offizielle Stellungnahme unserer Behörde zu erhalten, machen uns aber keine naiven Illusionen…

Wir bereiten darüber hinaus bereits ein umfangreicheres Statement vor. Wir bitten noch um etwas Geduld. Wir werden uns schnellstmöglich mit einer ausführlichen Nachricht zum ROCKHARZ 2020, auch hinsichtlich bereits gekaufter Tickets und anderer Produkte wie Campingzusatzleistungen, Mobiltoiletten etc. an Euch wenden. Wir bitten Euch, bis dahin vorerst von Nachfragen abzusehen, bis wir definitive und sichere Aussagen treffen können. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Hier wartet man also noch auf ein Statement vom Land, jedoch erwarten wir und auch der Veranstalter keine Wunder. Das Rockharz ist mit über 20.000 Gästen wohl nicht als ein kleines Festival anzusehen, und auch das in weiten Teilen Internationale Line-Up, wird es nahezu unmöglich machen, das Festival im gewohnten Rahmen stattfinden zu lassen.

Unsere traurige Prognose: Ein Wiedersehen in Ballenstedt wird es erst 2021 wieder geben.

Castle Rock

Am 3. und 4. Juli würde das Castle Rock, seine 20. Ausgabe feiern. Ein Event welches Veranstalter Michael Bohnes richtig groß aufgezogen hat. Das Line Up, ist einfach bombastisch. Auch wenn das Festival um einiges kleiner ist, als das zeitgleich stattfindende Rockharz Open Air, ist es wohl immernoch zu groß, um es in diesem Jahr stattfinden zu lassen. Selbst wenn es möglich wäre, würde es vermutlich spätestens mit dem Auftritt der finnischen Band Lordi schwierig werden. Auch hier warten wir noch auf ein offizielles Statement seitens der Veranstalter, doch so schwer es und fällt das einzusehen, das 20 jährige Jubiläum des Castle Rock Festivals in Mülheim an der Ruhr, wird wohl erst im Jahre 2021 stattfinden können. Mittlerweile hat es auch von der Seite des Castle Rocks eine Aussage zum Festival gegeben:

Liebe Castle Rock Fans,

die Hoffnung stirbt zuletzt, aber sie stirbt…… (meistens)
Das wird es wohl gewesen sein!

Ich denke, der Begriff “Großveranstaltung” wird im Rahmen der Corona-Krise neu definiert werden, so dass auch kleinere Festivals von dem Veranstaltungsverbot betroffen sein werden.
Das NRW-Innenministerium versteht derzeit unter Großveranstaltungen solche, zu denen täglich mehr als 100.000 Besucher erwartet werden. Auch wenn die Zahl der zeitgleich erwarteten Besucher ein Drittel der Einwohner der Kommune übersteigt und sich erwartungsgemäß mindestens 5.000 Besucher zeitgleich auf dem Veranstaltungsgelände befinden, wird das als Großveranstaltung definiert.

Diese allgemeine Definition muss nun aber auf die Bedingungen der Corona-Krise angepasst werden. Eine entsprechende Verordnung, wie die Beschlüsse zu den Großveranstaltungen umgesetzt werden sollen, erarbeiten aktuell Experten des NRW-Gesundheitsministeriums. Sie wird wahrscheinlich am Freitag (17.04.2020) vorliegen.

Sobald wir hierzu Näheres wissen, werden wir euch zeitnah informieren.
Vielen Dank für euer Verständnis.

Owls’n’Bats Festival

Das kleines familiäre Festival im Herzen des Lipperlandes, direkt unterhalb des Hermannsdenkmals in Detmold ist auf den 04. Juli terminiert. Aktuell steht der Termin auch noch. Das Festival ist in jedem Falle das kleinste unter den in diesem Bericht besprochenen Events. Mit maximal 999 Besuchern, fällt es shconmal unter die 1000 Personen Schallmauer. Doch kann das Festival dieses Jahr stattfinden. Das event überzeugt in jedem Jahr zwar mit kleineren, aber auch mit vielen internationalen Bands, die vermutlich zum Veranstaltungstermin noch keine Möglichkeit haben werden in das Land zu reisen. Auch ist fraglich, ob zu diesem Zeitpunkt überhaupt schon wieder Events in dieser Größenordnung stattfinden dürfen. Hier heisst es wohk noch bis auf weiteres abwarten und Tee trinken. Ein Statement des Veranstalters steht ebenfalls noch aus.

Amphi Festival

Noch am 19. März schrieb der Veranstalter des Amphi Festival auf Facebook.

Aktuell gehen wir fest davon aus, dass das Amphi Festival regulär Ende Juli stattfindet! Macht euch daher bitte keine verfrühten Sorgen! Das Beste, was wir gemeinsam tun können, ist Ruhe und Besonnenheit zu bewahren und uns weiter auf das Amphi Festival, tolle Bands und familiäre Atmosphäre zu freuen.

Angesichts der gestrigen Offenbarung, wird diese Aussage vermutlich ab sofort keinen Bestand mehr haben. Das Amphi wird mit Sicherheit als eine absolute Großveranstaltung einzuordnen sein und damt in jedem Fall ebenfalls nicht wie gewohnt in der Zeit vom 25.-26.07. stattfinden können. Auch hier wird es wohl nicht zuletzt aufgrund der internationalen Ausrichtung des Line Ups erst im Jahre 2021 zu einem Wiedersehen am Kölner Tanzbrunnen kommen.

Wacken Open Air

Das größte Metal Festival der Welt hätte vom 30.07. – 01.08. stattfinden sollen. Das Wacken Open Air mit 75.000 Besuchern, nicht als Großveranstaltung zu deklarieren, wäre absolut undenkbar und auch das extrem internationale Line Up, lässt für dieses Jahr nur eine Aussage zu. Es wird kein Wacken Open Air 2020 geben … See You in Wacken 2021. Und so ist es auch gekommen. Derweil hat der Veranstalter das Wacken Open Air 2020 offiziell abgesagt.

Liebe Metalheads,
mit der gestrigen Entscheidung der Bundesregierung sind Großveranstaltungen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 31. August 2020 untersagt. Damit stehen wir vor einer Situation, die wir in 30 Jahren noch nicht erlebt haben: Wir müssen euch schweren Herzens mitteilen, dass es in diesem Jahr kein Wacken Open Air geben wird.

Unser gesamtes Team hat auch in den letzten Monaten intensiv an dem Festival gearbeitet. Umso mehr sind wir alle enttäuscht, dass wir in diesem Jahr kein Wacken Open Air mit euch feiern dürfen. Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden.

Eines möchten wir euch aber bereits an dieser Stelle wissen lassen: In dieser für die gesamte Welt schwierigen Lage tragen wir die Entscheidung der Bundesregierung mit. Eure Gesundheit und Sicherheit stehen für uns immer an erster Stelle. In der aktuellen Situation sehen wir uns als Veranstalter in einer noch weiter reichenden Verantwortung und folgen den notwendigen Anweisungen der Experten.

Hinsichtlich des Wacken Open Air 2021 und den Optionen bezüglich eurer gekauften Tickets melden wir uns schnellstmöglich bei euch, bitten aber um etwas Geduld. Wir danken euch für euer Vertrauen in dieser für uns allen beispiellosen Lage.

Bleibt gesund – In Metal We Trust!
Euer W:O:A-Team

Open Air Gränichen

Das Festival hätte vom 31.07. – 01.08 in der Schweiz (Gränichen) stattfinden sollen. Auch hier steht noch ein Statement des Veranstalters aus, aber wir müssen uns wohl keine falschen Hoffnungen machen. Die Wahrscheinlichkeit, das dieses Event in der geplanten Form stattfinden kann, strebt gegen Null, nicht zuletzt aufgrund des internationalen Line Ups.

M’era Luna

Wie auch beim Plage Noire, hat der Veranstalter SKP Scorpio bereits auf der Seite des M’era Lunas ein Statement veröffentlicht und die Veranstaltung welche vom 08. und 09.08.2020 am Flugplatz Hildesheim Drispenstedt stattfinden sollte, ersatzlos für das Jahr 2020 gestrichen.
FKP Scorpio schreibt auf Facebook:

Das Damoklesschwert, das über unser aller Köpfen und der Festivalsaison schwebte, hat sich herabgesenkt. Wir können unsere Trauer nicht in Worte fassen. Unser Familientreffen ist stets Anker und Heimathafen in der turbulenten Festivalsaison – doch es hat anscheinend dieses Jahr nicht sollen sein…

Aufgrund des bundesweiten Veranstaltungsverbots bis zum 31. August 2020 müssen wir das M’era Luna Festival 2020 absagen. Wir begrüßen diese Entscheidung natürlich als verständliche und wichtige Sicherheitsmaßnahme für die Bevölkerung und setzen bereits alles daran, eine reibungslose Kommunikation mit euch zu gewährleisten.

Das M’era Luna-Team arbeitet unermüdlich daran, die kommenden Schritte festzuzurren, aber leider brauchen wir dafür noch ein paar Tage. Wir melden uns natürlich schnellstens mit allen Infos bei euch!

Nacht der Helden – Festungs Open Air

Am 22.08. wäre es Zeit für die 2. Auflage des Nacht der Helden Festungs Open Air auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Zunöchst einmal fällt das Event natürlich auch in die Zeit in der Großveranstaltungen verboten sind, jedoch, ist hier die Frage zu klären, ab wie viel Personen ist eine Großveranstaltung als eine solche anzusehen. Vom Line Up her, welches aus komplett deutschen Bands besteht, wäre eine Durchführung heoretisch machbar, auch die Tatsache, das dieses Event mit dem 22.08. noch sehr weit hin ist, lässt ein vorsichtiges Hoffen aufkommen. Der Veranstalter schreibt auf Facebook:

Aktuelles zur Lage!
Derzeit können wir noch keine 100%igen Aussagen treffen. Auch wenn Großveranstaltungen bis zum 31.08.2020 heute untersagt wurden, so ist noch nicht sicher ab welcher Größenordnung diese Auflage greift, da es auf den Landesentscheid ankommen wird. Vielleicht gibt es für die Nacht der Helden im Sommer ja noch einen kleinen Hoffnungsschimmer..
Wir halten euch weiterhin auf dem laufenden…
Bis dahin euch Allen weiterhin Gesundheit und lasst den Kopf nicht hängen.

Feuertal Festival

Die 17. Ausgabe des wundervollen Festivals an der Wuppertaler Waldbühne Hardt ist derzeit für den 29.08. und somit sehr nah am Ende des Großveranstaltungsverbotes. Mit maximal 2.500 Besuchern, könnte allerdings auch dieses Event als Großveranstaltung angesehen werden und damit vrboten werden. Ob das Event in diesem Fall verschoben werden könnte ist fraglich. Zumindest besteht Line Up, wie auch das der Nacht der Helden komplett aus nationalen Bands. Auch hier gibt es derzeit noch kein Feedback Seitens des Veranstalters, und so heisst es hoffen hoffen hoffen

Autumn Moon

Das Autumn Moon Festival ist für uns das erste Festival in diesem Jahr, welches nicht mehr in dem derzeit bekannt gegebenem Verbotszeitraum liegt. Dennoch sind wir auch hier nur vorsichtig optimistisch. Zum einen ist das Festival kein klassisches Outdoor Event, die beiden größen Bühnen befinden sich in der Rattenfängerhalle und in der Sumpfblume in Hameln. Das Line Up ist weitestgehend mit deutschen Bands bestückt. Selbstverständlich ist es noch nicht sicher, ob die aktuell bestehenden Beschränkungen, bis zum Veranstaltungstermin am 23.-25. Oktober gänzlich aufgebhoben sind. Wir hoffen aber, das dieses Event zumindest in leicht veränderter Form stattfinden kann.

Da gehen Sie also hin die Festivals der Saison 2020 … selbstverständlich war das nur eine kleine Auswahl, es verbleibt nur die Hoffnung, das zumindest einige wenige Events in diesem Jahr noch steigen können, diese schwindet aber mit jedem Tag an denen die Infektionszahlen nicht weiter sinken.

Wir halten euch auf dem laufenden, wenn es neue Informationen zu verlauten gibt.